Drei Gründe warum Bildung wichtig für die eigene Entwicklung ist

Bildung ist ein grundlegendes Menschenrecht. Sicherlich werden Sie erstaunt sein zu erfahren, dass Millionen von Menschen auf der Welt dieses Recht nicht wahrnehmen können. Diese Menschen genießen nicht einmal eine Grundschulausbildung. Das ist der Grund, warum viele Länder noch so wenig entwickelt sind. Bildung ist äußerst wichtig für die Entwicklung eines Landes. Hier sind noch mehr Gründe warum.

Es ist eine Investition

Wenn Sie jemanden auf die Schule schicken, wird diese Person schlussendlich arbeiten und Geld verdienen wenn sie erwachsen ist. Somit wird sie zur Wirtschaft des Landes beitragen. Die Regierung sollte in Bildung investieren, sodass sie in Zukunft etwas zurück bekommt.

Erhöht den Lohn

Ein weiteres Jahr auf der Schule erhöht den späteren Lohn um 10%. Eine ausgebildete Person wird also viel mehr Geld verdienen als eine Person ohne Bildung oder eine Person mit weniger Bildung. Indem das Gymnasium oder höhere Bildung abgeschlossen wird, kann man seinen späteren Lohn erhöhen und seine Familie problemlos unterstützen.

Der Nachfrage des Arbeitsmarktes gerecht werden

Heutzutage benötigt der Arbeitsmarkt viele hoch ausgebildete Arbeiter. Die Technologie entwickelt sich stets weiter und die Menschen müssen über genug Wissen verfügen, diese Technologie zu verwenden um wiederum die Produktivität zu erhöhen. Eine Person mit hoher Bildung hat höhere Chancen eine Arbeit zu erlangen, die der Wirtschaft des Landes hilft.

Länder die noch wenig entwickelt sind, müssen in ihrem Bildungssystem unterstützt werden. In ihnen befindet sich eine große Menge Humankapital welches nicht genutzt wird, und welches der Wirtschaft viel beitragen könnte, wenn es ausgebildet wird. Bildung kann eine Nation und ihre Bevölkerung weiterentwickeln. Sie kann das Leben aller Menschen verbessern.

Vier Gründe an einer Bildungskonferenz teilzunehmen

Konferenzen verschiedener Richtungen finden das ganze Jahr über statt. Diese Konferenzen benötigen viele Ressourcen und viel Geld um organisiert zu werden. In ihnen kommen Leute aus aller Welt zusammen um ihr Wissen und ihre Expertise zu teilen. Aufgrund folgender Punkte ist es leicht zu erkennen, warum es wichtig ist an Konferenzen in Ihrem Feld teilzunehmen:

Gelegenheiten zum Lernen

Auf Konferenzen kommen allerlei Leute zusammen. Egal wie groß Ihr Wissen ist, Sie können immer etwas von anderen lernen. Auf Konferenzen werden neue Ideen ausgetauscht und die Zukunft der Industrie wird diskutiert. Wenn Sie anwesend sind, können Sie die Zukunft bestimmen.

Gelegenheiten Ihr Netzwerk zu erweitern

Konferenzen sind die besten Möglichkeiten neue Kontakte zu knüpfen. Sie können neue Freundschaften schließen oder potentielle Geschäftspartner kennenlernen. Diese können in Zukunft als Referenzen dienen. Außerdem können sie Sie über weitere Gelegenheiten informieren.

Neue Orte besuchen

Wenn Sie an Konferenzen teilnehmen, reisen Sie an neue Orte und lernen neue Sprachen. Von anderen Kulturen gibt es viel zu lernen. Dies wird zu Ihrer persönlichen und professionellen Entwicklung beitragen. In einer multikulturellen Umgebung werden Sie sich im Nu besser zurecht finden.

Es macht Spaß

Zu einer Konferenz zu gehen macht einfach Spaß. Man lernt gleichgesinnte Leute kennen. Außerdem können Sie vieles dazulernen. Oft lernt man auf Konferenzen neue Freunde kennen, die später ein wichtiger Teil des Lebens werden.

Konferenzen machen sich auch auf Ihrem Lebenslauf ausgezeichnet. Allein durch das Besuchen von Konferenzen werden Sie zu einem Experten in Ihrem Bereich. Also sollten Sie so viele Konferenzen wie möglich besuchen, um Ihre professionelle Position zu stärken.

Vier Arten auf die Technologie die Bildung verbessert hat

Technologie hat einen riesigen Einfluss auf die Bildung gehabt. Technologie hat das gesamte Bildungssystem revolutioniert. Unterrichtsstunden sind heutzutage viel spaßiger und Schüler können alles lernen, wonach ihnen das Herz begehrt. Hier sind die Hauptpunkte, wie Technologie die Bildung verbessert hat.

Interaktiverer Unterricht

Lehrer tragen heutzutage nicht mehr langweiligen Text vor. Sie verwenden Multimedia um zu unterrichten. Ob es ein Projektor ist, Videoclips, 3D-Modelle oder anderes, all dies wird genutzt um den Unterricht unterhaltsamer und interessanter zu gestalten. Viele Schulen verfügen heutzutage sogar über Smartboards, auf denen Schüler schreiben und ihre Gedanken festhalten können.

Mehr verfügbare Ressourcen

Schüler können jederzeit das Internet verwenden um an alle Informationen zu gelangen, die sie brauchen. Sie haben Zugang zu Online-Bibliotheken. Außerdem gibt es kostenlosen Zugriff auf Journals, Blogs, Artikel und andere Ressourcen.

Kooperatives Lernen

Studenten stehen untereinander mit Skype oder anderen Programmen in Kontakt. Sie treten Gruppen und Foren bei und diskutieren über unterschiedliche Themen. Sie teilen ihr Wissen miteinander und verlassen sich nicht mehr auf ein einzelnes Lehrbuch. Diese Art kooperativen Lernens ist viel produktiver.

Distanzlernen

Heutzutage ist es möglich, von jedem Ort am Unterricht teilzunehmen. Schüler oder Studenten in einem Land können einen Kurs in einem anderen Land belegen und müssen nicht einmal ihr Haus verlassen. Dies ist nur aufgrund der Technologie möglich. Studenten können sogar an ihrem Handy einer Vorlesung zuhören.

Die Bildung ist aufgrund der Technologie spaßiger und unterhaltsamer. Es gibt viel mehr Freiraum, der Kreativität ihren Lauf zu lassen. Studenten und Schüler müssen sich nicht mehr nur auf ihr Buch verlassen sondern können ihr Wissen von überall her sammeln. Das heutige Bildungssystem ist dank der Technologie besser denn je.

Urheberrechte © | IEEE Student Conference